Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 301 bis 301 von 301 Treffern

Welche gesundheitlichen Gefährdungen ergeben sich durch Schwingungen und Lärm von bis zu 100 db(A) im tieffrequenten Bereich von 25 bis 60 Hz?

Im tiefen Frequenzbereich dominieren die sog. extraauralen Lärmwirkungen. Dies sind Reaktionen des vegetativen Nervensystems durch eine Reizung des Innenohres, speziell des Gleichgewichtsorgans. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen folgende Auswirkungen: Ermüdung, Konzentrationsstörungen, Abnahme der (psychophysischen) Leistungsfähigkeit; subjektiv besonders Benommenheit, Schwingungsgefühl. Di ...

Stand: 01.03.2005

Dialog: 3070

Ergebnisseiten:
«12345678910111213141516