Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Berufsrückkehrende in Berufen mit starkem technischen Wandel?

KomNet Dialog 9981

Stand: 23.06.2014

Kategorie:

Dialog
Favorit

Frage:

Ich habe Bekleidungstechnik studiert und in der Schnitttechnik gearbeitet. Seit 1993 bin ich aufgrund meiner Kinder aus dem Beruf ausgeschieden. Zurzeit leite ich auf 400 € Basis eine Kleinkindergruppe, würde aber gerne wieder in meinem alten Tätigkeitsbereich aktiv werden. Gibt es hier Fördermöglichkeiten oder Hilfestellungen? Ein Fulltimejob kommt für mich wegen meiner Kinder (13 und 16 Jahre) noch nicht in Frage. Falls es für die Förderung wichtig sein sollte, noch die Information, dass ich verwitwet bin.

Antwort:

Gerade in der Schnitttechnik hat sich in den letzten Jahren ein sehr starker technischer Wandel vollzogen. Bereiten Sie sich durch eine gezielte Weiterbildung auf Ihren Wiedereinstieg in Ihren erlernten Beruf vor. Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Tätigkeiten und Unternehmen für Sie interessant sein könnten, empfehlen wir Ihnen, vorab Kontakt zum Verband der NordWestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie in Münster aufzunehmen. Das Internetportal http://www.textil-bekleidung.de/ liefert zahlreiche Informationen und hilfreiche Links.
Vereinbaren Sie in einem nächsten Schritt ein Beratungsgespräch mit Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit und verweisen Sie darauf, dass Sie Berufsrückkehrerin sind.
Als Berufsrückkehrerin können Sie sowohl einen Bildungsscheck(s. Link unten)  in Anspruch nehmen als auch einen Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit beantragen.(www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Weiterbildung/Foerdermoeglichkeiten/index.htm) Für beides ist ein Beratungsgespräch vorgesehen (detaillierte Infos entnehmen Sie bitte den vorgenannten Webseiten).  


Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.