Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Anforderungen werden an Gasleitungen einer Sondergasanlage gestellt?

KomNet Dialog 8510

Stand: 08.07.2009

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Leitungen unter innerem Überdruck

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Anforderungen werden an Gasleitungen einer Sondergasanlage gestellt? Es sollen hochexplosive und hochgiftige Gase aus Druckgasflaschen im Gefahrstoffschrank (Keller) in ein Labor(1.OG)geleitet werden. Gibt es besondere Gefahrstoffschränke für diese Gase? Wie wird die Dichtigkeit der Leitungen gewährleistet bzw. aus welchen Werkstoff müssen die Leitungen bestehen? Wie sehen die Anschlüsse aus?

Antwort:

Leitungen unter innerem Überdruck für entzündliche, leichtentzündliche und hochentzündliche, ätzende, giftige und sehr giftige Gase mit einem Überdruck von mehr als 0,5 bar sind überwachungsbedürftige Anlagen im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung. Die Rohrleitungsanlage für sehr giftige Gase ist vor der Inbetriebnahme durch eine zugelassene Überwachungsstelle zu prüfen. Bei den anderen Medien darf die Prüfung durch eine befähigte Person durchgeführt werden, sofern das Produkt aus maximal zulässigem Druck PS und der Nennweite kleiner als 2.000 ist.
In der TRGS 526„Laboratorien“ finden sich unter Nr. 5.2.11 Hinweise zur Ausführung. So müssen die Leitungen dauerhaft technisch dicht und fest verlegt ausgeführt werden und die Flaschenschränke müssen belüftet sein.
Näheres zum Thema Dichtheit von Anlagen finde Sie in TRBS 2152 Teil 2„Vermeidung oder Einschränkung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre“. Sofern gefährliche explosionsfähige Atmosphäre entstehen kann, muss ein Explosionsschutzdokument (§ 6 Betriebssicherrheitsverordnung) erstellt werden.
Die eingesetzten Werkstoffe müssen auf jeden Fall gegenüber den verwendeten Gasen beständig sein.
Bezüglich der genauen Auslegung der Anlage und Auswahl der Komponenten sollte sie auf fachliche Unterstützung zurückgreifen (z.B. Ingenieurbüro, Fachfirma, ZÜS).
Arbeitsschutzvorschriften sowie weitere Rechtsvorschriften können Sie unter www.arbeitsschutz.nrw.de/bp/legislation/index.html (--> Rechtsvorschriften Arbeitsschutz) oder www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16032 aufrufen.

Stand: November 2008