Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie muss ein Behältnis/Fach für tragbare Sauerstoffflaschen in Rettungswagen beschaffen sein?

KomNet Dialog 8404

Stand: 16.07.2009

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Druckbehälter > Lagerung von Druckbehältern

Dialog
Favorit

Frage:

Wir besitzen in unseren RTWs tragbare Sauerstoffflaschen in einer Tasche. Wie muss diese Tasche beschaffen sein, damit sie den Richtlinien entspricht oder muss dies ein festes Behältnis sein?

Antwort:

Werden Gasflaschen bei der Notfallbeförderung zur Rettung menschlichen Lebens oder zum Schutz der Umwelt eingesetzt, so sind diese Beförderungen von den ADR-Vorschriften befreit; vorausgesetzt, es werden alle Maßnahmen zur völlig sicheren Durchführung dieser Beförderungen getroffen. Medizinischer Sauerstoff wird gefahrgutrechlich zur UN 1072 der Gefahrklasse 2/1 O des ADR assimiliert.

Liegen keine Notfallbeförderungen vor, so sind u. a. folgende Vorschriften zu berücksichtigen:
Kapitel 4.1.6 ADR: Besondere Vorschriften für das Verpacken von Gütern der Klasse 2 (hier Abschnitt 4.1.6.8 ADR mit den zugeordneten EN- und ISO-Normen).
Kapitel 7.5 ADR: Vorschriften für die Be- und Entladung (hier zusätzliche Vorschriften des Abschnittes 7.5.11 ADR zu CV 9, CV 10 und CV 36).
TRG 280 "Betreiben von Druckgasbehältern" (hier Nr. 4 Befördern von Druckgasbehältern; http://www.gewerbeaufsicht.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16502/).

Stand: Mai 2009