Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Dürfen in Ex-geschützten Räumen Schweißarbeiten ausgeführt werden?

KomNet Dialog 8113

Stand: 08.05.2009

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Sicherheitstechnische Anforderungen, Sicherheitseinrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Dürfen in Ex-geschützten Räumen Schweißarbeiten ausgeführt werden?

Antwort:

Ein explosionsgefährdeter Bereich kennzeichnet den Bereich, in dem sich keine Zündquellen befinden dürfen. Der Bereich muss mit dem Zeichen »Warnung vor explosionsfähiger Atmosphäre« gekennzeichnet sein.
Zu beachten ist, dass Schweißarbeiten nicht in explosionsgefährdeten Bereichen ausgeführt werden dürfen bzw. bestimmte Sicherheitsabstände beim Schweißen eingehalten werden müssen (vgl. hierzu u. a. auch die VBG-Informationen Brandschutz bei Schweißarbeiten - Schutzmaßnahmen bei Schweiß- und Schneidarbeiten).

Für alle explosionsgefährdeten Bereiche eines Betriebes muss auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung ein Explosionsschutzdokument gemäß Betriebssicherheitsverordnung erstellt werden, aus dem insbesondere hervorgeht,
- dass die Explosionsgefährdungen ermittelt und einer Bewertung unterzogen worden sind,
- dass angemessene Vorkehrungen getroffen werden, um die Ziele des Explosionsschutzes zu erreichen,
- welche Bereiche entsprechend Anhang 3 BetrSichV in Zonen eingeteilt wurden und
- für welche Bereiche die Mindestvorschriften gemäß Anhang 4 BetrSichV gelten.

Im Ergebnis der Gefährdungsbeurteilungen können durch organisatorische Maßnahmen, z.B. kontinuierliche personenbezogene Ex-Überwachung und Arbeitsfreigabeverfahren, explosionsgefährdete Bereiche temporär aufgehoben werden.

Hinweis: Das Regelwerk der Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaft / Unfallkasse) wird unter http://publikationen.dguv.deangeboten.
Arbeitsschutzvorschriften sowie weitere Rechtsvorschriften können Sie unter http://www.arbeitsschutz.nrw.de/Service/rechtsvorschriften/index.php   oder www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16032 aufrufen.