Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sind Vorrichtungen, die auf Drehtischeiben an einem Schweißroboter montiert werden, als „auswechselbare Ausrüstung“ nach Maschinenrichtlinie zu betrachten?

KomNet Dialog 8018

Stand: 13.05.2009

Kategorie: Sichere Produkte > Rechts- und Auslegungsfragen (2.) > Fragen zur Maschinenverordnung und MaschRL

Dialog
Favorit

Frage:

Zur Bearbeitung von Bauteilen an Schweißrobotern werden innerbetrieblich Vorrichtungen hergestellt, die ausschließlich mechanische Spanner besitzen und nicht kraftbetrieben sind. Sind diese Vorrichtungen, die auf Drehtische an den Schweißroboter gebaut werden, als „auswechselbare Ausrüstung“ nach MaschRL zu betrachten. Diese Schweißvorrichtungen werden vom Bediener des Roboters selbst auf den Drehtisch montiert, um andere Bauteile fertigen zu können. Sinn dieser Vorrichtungen ist, Einzelteile in einer bestimmten Position zu halten, damit sie verschweißt werden können. Ist für diese Vorrichtungen eine CE-Erklärung notwenig oder fallen diese Vorrichtungen ausschließlich unter die BetrSichV?

Antwort:

Eine "auswechselbare Ausrüstung" zur Änderung der Funktion einer Maschine ist eine Maschine im Sinne der Richtlinie 98/37/EG (Maschinenrichtlinie).
Mit der Montage der Spannvorrichtung wird die Grundfunktion des Schweißroboters nicht verändert. Die Vorrichtung ist demnach keine auswechselbare Ausrüstung im Sinne der Richtlinie 98/37/EG. Sie darf deshalb nicht mit der CE-Kennzeichnung versehen werden.
Die Vorrichtung ist ein Gerät, welches den Arbeitnehmern zur Benutzung bereitgestellt wird. Sie ist somit ein Arbeitsmittel und wird vom Geltungsbereich der Betriebssicherheitsverordnung erfasst.
Ob eine "Erweiterung" im Sinne der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG vorliegt oder es sich bei der Spannvorrichtung um ein Werkzeug handelt, können wir von hier aus nicht abschließend beurteilen.  Ggf. sollte zur Klärung des Sachverhaltes die vor Ort zuständige Aufsichtsbehörde hinzugezogen werden. Weitere Informationen zu der Thematik werden auch unter http://www.maschinenrichtlinie.de/maschinenrichtlinie/mrl-2006-42-eg/anwendungsbereich.html#c574 angeboten.

Hinweis (siehe auch http://www.maschinenrichtlinie.de/maschinenrichtlinie/umstellung-auf-mrl-200642eg.html ):
Die "alte" Maschinenrichtlinie 98/37/EG ist noch bis einschließlich 28.12.2009 anzuwenden.
Die "neue" Maschinenrichtlinie 2006/42/EG kann erst ab dem 29.12.2009 angewendet werden.
Es gibt keine Übergangsfrist, in denen beide Richtlinien parallel angewendet werden können.