Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Kann ich während der Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen?

KomNet Dialog 7805

Stand: 28.05.2009

Kategorie: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Sonstige Mutterschutzfragen

Dialog
Favorit

Frage:

Ich bin seit ca. 13 Monaten in Elternzeit (hatte mich für 2 Jahre entschieden) und fest angestellt. Nun bietet sich mir eine neuer Job und ich möchte gerne Folgendes wissen: Ich könnte für 3 Monate in diese Arbeit "reinschnuppern" (evtl. auf 165,- €-Basis) und würde dort nach 3 Monaten ggf. einen festen Arbeitsvertrag unterschreiben. Ist es überhaupt möglich, dass ich während fester Anstellung und Elternzeit arbeite und das auch noch bei einem weiteren Arbeitgeber? Besteht denn grundsätzlich die Möglichkeit einer Beschäftigung z. Zt. für mich? Oder kann ich nur ausschließlich das bestehende Arbeitsverhältnis fristgemäss beenden, um dann ab 01.07.09 ins neue Arbeitsverhältnis zu wechseln? Welche Möglichkeiten hab ich?

Antwort:

(Teilzeit-)Erwerbstätigkeit, die 30 Wochenstunden im Durchschnitt eines Bezugsmonats nicht übersteigt, ist während des Elterngeldbezuges möglich. Wer mehr als 30 Stunden pro Woche arbeitet, gilt als voll erwerbstätig und hat keinen Anspruch auf Elterngeld. Teilzeitarbeit bei einem anderen Arbeitgeber oder selbstständige Tätigkeit nach Satz 1 bedürfen der Zustimmung des Arbeitgebers. Dieser kann sie nur innerhalb von vier Wochen aus dringenden betrieblichen Gründen schriftlich ablehnen (§ 15 BEEG).
Weitere Informationen bietet die vom Bundesfamilienministerium veröffentlichte Broschüre Elterngeld und Elternzeit an:  http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=89272.html. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich in der Angelegenheit von der für Sie zuständigen Elterngeldstelle individuell beraten lassen.