Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gefährdung von Herzschrittmacherträgern durch Mobiltelefone

KomNet Dialog 775

Stand:

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Nichtionisierende Strahlung > elektromagnetische Strahlung / Felder

Dialog
Favorit

Frage:

Können Mobiltelefone Herzschrittmacherträger gefährden?

Antwort:

Beim Telefonieren mit einem Mobiltelefon ist ein Herzschrittmacherträger nicht gefährdet. Unter folgenden Bedingungen sind einige Typen von Herzschrittmachern (HSM) störbar und damit besteht im Extremfall auch für den HSM-Träger eine Gefährdung: * der Herzschrittmacher muß von der Funktion her empfindlich für die hochfrequenten Felder der Mobiltelefone sein, * der Abstand zwischen Mobiltelefon und Herzschrittmacher muß kleiner als 0,2 m sein,* das Mobiltelefon muß sich in einer besonderen Betriebsart (Bereitschaft ohne Sprachübertragung) befinden. Zusammengefaßt bedeutet das, ein Herzschrittmacherträger soll sein Mobiltelefon in der Bereitschaftseinstellung nicht direkt über seinem Schrittmacher tragen, sondern einen Abstand von mehr als 20 cm einhalten.