Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was ist Elektrosmog?

KomNet Dialog 770

Stand:

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Nichtionisierende Strahlung > elektromagnetische Strahlung / Felder

Dialog
Favorit

Frage:

Was ist Elektrosmog?

Antwort:

Als Informationsübertragungsmittel im Bereich von Funk, Fernsehen, Telefon, Navigation, Satellitenbeobachtung, in der Industrie und zur Therapie werden die Hoch- und Höchstfrequenzfelder eingesetzt. Aber auch bei der Handhabung von Haushaltsgeräten, beim Durchfließen des Stroms durch Leitungen und beim Betrieb von Bahnanlagen entstehen elektromagnetische Felder. ´Die weite Verbreitung der Anwendung der elektromagnetischen Felder in der Arbeitsumwelt und im Alltag erweckt den Eindruck der Allgegenwärtigkeit dieser Felder und ist die Ursache für die Neuschöpfung des Begriffs ´Elektrosmog´, der uns in den Medien ständig begegnet. Dieses Kunstwort ´Smog´ ist aus Smoke (Rauch) und Fog (Nebel) entstanden und völlig falsch gewählt, da wir es hier nicht mit Stoffpartikeln z.B. chemischen und mechanischen Luftverunreinigungen zu tun haben, die von Luftströmungen verbreitet werden und auch nach Beendigung der Emission noch einige Zeit vorhanden sind.´ Elektrische und magnetische Felder verschwinden dagegen unmittelbar mit dem Abschalten der Quelle und die Ausbreitung und Wirkung zu Rauch und Nebel völlig verschieden ist. Die Erscheinungsformen, die technische Anwendbarkeit und die biologischen Wirkungen der Felder sind abhängig von ihrer Frequenz oder Wellenlänge. ´Der Begriff ´Elektrosmog´ führt immer mehr dazu, die unterschiedlichen Wirkungen der niederfrequenten und der hochfrequenten Felder zu verwischen, deshalb sollte er vermieden und zur Einschätzung der Wirkung immer Angaben zur Frequenz, der Art der Felder (elektrisch, magnetisch oder elektromagnetisch) und zur Intensität gemacht werden.´