Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sind Anschlagmittel (Schäkelschrauben/Ringschrauben)zu prüfen und müssen dem Kunden konkrete Vorgaben zum Anschlagen gemacht werden?

KomNet Dialog 6769

Stand: 04.12.2008

Kategorie: Sichere Produkte > Beschaffenheit von Arbeitsmitteln / Einrichtungen > Allgemeine Beschaffenheitsanforderungen

Dialog
Favorit

Frage:

Wir stellen Rundschalttische für Automatisierungslösungen her. Die Rundschalttische haben ein Gewicht ab ca. 500 kg. Zum Anheben der Tische werden entweder Schäkel oder Ringschrauben in vorgegebene Gewindebohrungen eingeschraubt. Sind diese Anschlagpunkte zu prüfen und müssen dem Kunden konkrete Vorgaben zum Anschlagen gemacht werden? Dürfen Ringschrauben schräg gezogen werden?

Antwort:

Grundsätzlich müssen dem Kunden Vorgaben zum Transport und zur Handhabung der Materialien gemacht werden. Ob hierbei Ringschrauben verwendet werden dürfen und ob diese dann noch schräg gezogen werden dürfen, muss der Hersteller über eine Berechnung der Festigkeit und unter Berücksichtigung der erlaubten Anschlagwinkel selber festlegen.
Werden klassische Ringschrauben schräg gezogen, reduziert sich die zulässige Tragfähigkeit drastisch. Näheres können sie der Herstellerbeschreibung oder durch direkte Nachfrage beim Hersteller erfahren.
Die maßgeblichen betrieblichen Vorschriften und Regeln zur Prüfung von Lastaufnahmeeinrichtungen sind neben der Betriebssicherheitsverordnung (z.B. § 3 und Anhang 1 und 2) die BGR 500, Kapitel 2.8 der „Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb"