Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Arbeitszeitnachweise müssen Fahrer von Fahrzeugen, die der Güterbeförderung dienen, führen?

KomNet Dialog 664

Stand: 24.10.2007

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sozialvorschriften im Straßenverkehr > Sonstige Fragen (8.6.7)

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Arbeitszeitnachweise müssen Fahrer von Fahrzeugen, die der Güterbeförderung dienen und deren zulässiges Gesamtgewicht, einschließlich Anhänger, mehr als 2,8 t und nicht mehr als 3,5 t beträgt, führen?

Antwort:

Gemäß § 1 Abs. 6 der Fahrpersonalverordnung (FPersV) muss der Fahrer Aufzeichnungen über Lenkzeiten, alle sonstigen Arbeitszeiten, die Lenkzeitunterbrechungen und die Tagesruhezeiten vornehmen.Die Aufzeichnungen müssen für jeden Tag erfolgen. Aufzeichnungen sind schriftlich auf Tageskontrollzetteln vorzunehmen. Schriftliche Aufzeichnungen sind dann entbehrlich, wenn ein im Fahrzeug eingebautes Kontrollgerät (Fahrtenschreiber nach § 57a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) bzw. der EWG-Verordnung 3821/85) verwendet wird.

Weitere Informationen zum digitalen Kontrollgerät bietet die Broschüre "Digitales Kontrollgerät, Fahrerkarte, Werkstattkarte, Unternehmenskarte. Antworten auf häufig gestellte Fragen" der Arbeitsschutzverwaltung NRW.