Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es konkrete Anforderungen, wie ein Feuerlöscher anzubringen ist?

KomNet Dialog 6549

Stand: 15.09.2015

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Brandschutz > Feuerlöscher, Feuerlöschanlagen

Dialog
Favorit

Frage:

Ein Feuerlöscher ist vollkommen regelgerecht gekennzeichnet und aufgehängt. Nun wurde in der Nähe dieses Löschers ein Blumenkübel aufgestellt. 1)Gibt es eine Regelung o.ä., in der festgehalten ist, dass eine Abstandfläche o.ä. um den Löscher freigehalten werden muss? Meine Recherchen ergaben bis jetzt nur, dass `Löschmittel zugänglich zu halten sind`. Nur diese Aussage ist ja sehr interpretationsfähig, da in meinem Falle dieser Löscher zwar zugänglich ist, aber eine Person den Löscher nur seitlich und nicht frontal aus der Halterung entnehmen kann. 2)Gibt es Richtwerte/Vorgaben, wie hoch ein Löscher anzubringen ist, um eine möglichst leichte Entnahme zu ermöglichen?

Antwort:

Anhaltspunkte für die Ausrüstung von Arbeitstätten mit Feuerlöschern finden sich in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2"Maßnahmen gegen Brände". Unter dem Punkt 5.2.3 werden folgende Grundanforderungen für die Bereitstellung von Feuerlöscheinrichtungen genannt:

  • Feuerlöscher gut sichtbar und leicht erreichbar angebracht sind,
  • Feuerlöscher vorzugsweise in Fluchtwegen, im Bereich der Ausgänge ins Freie, an den Zugängen zu Treppenräumen oder an Kreuzungspunkten von Verkehrswegen/Fluren angebracht sind.
  • die Entfernung von jeder Stelle zum nächstgelegenen Feuerlöscher möglichst nicht mehr als 20 m (tatsächliche Laufweglänge) beträgt, um einen schnellen Zugriff zu gewährleisten,
  • Feuerlöscher vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt aufgestellt sind, z. B. durch Schutzhauben, Schränke, Anfahrschutz; dies kann z. B. bei Tankstellen, Tiefgaragen und im Freien erforderlich sein,
  • Feuerlöscher so angebracht sind, dass diese ohne Schwierigkeiten aus der Halterung entnommen werden können; für die Griffhöhe haben sich 0,80 bis 1,20 m als zweckmäßig erwiesen.
  • die Standorte von Feuerlöschern durch das Brandschutzzeichen F001„Feuerlöscher“ entsprechend ASR A1.3 „Sicherheits-und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ gekennzeichnet sind, sofern die Feuerlöscher nicht gut sichtbar angebracht oder aufgestellt sind. In unübersichtlichen Arbeitsstätten ist der nächstgelegene Standort eines Feuerlöschers gut sichtbar durch das Brandschutzzeichen F001 „Feuerlöscher“ in Verbindung mit einem Zusatzzeichen „Richtungspfeil“ anzuzeigen. Besonders in lang gestreckten Räumen oder Fluren sollen Brandschutzzeichen in Laufrichtung jederzeit erkennbar sein, z. B. durch den Einsatz von Fahnen-oder Winkelschildern.
  • weitere Feuerlöscheinrichtungen ebenfalls entsprechend ASR A1.3 „Sicherheits und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ gekennzeichnet sind (z. B. für Wandhydranten: Brandschutzzeichen F002 „Löschschlauch“) und
  • die Standorte der Feuerlöscheinrichtungen in den Flucht-und Rettungsplan entsprechend ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht-und Rettungsplan“ aufgenommen sind.
Weitere Informationen können auch dem Merkblatt M35 der BGHW entnommen werden.

Fazit: Eine leicht zugängliche Stelle ist dann gegeben, wenn der Feuerlöscher bei Wandaufhängung von allen drei freien Seiten gut zugänglich ist. Ein Abstand zu anderen Einrichtungen wird nicht vorgegeben. Es ist inzwischen allerdings allgemein geübte Praxis, dass Feuerlöscher an exponierten Stellen in speziellen rot gezeichneten Kästen bereitgestellt werden.