Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie muss mit Mineralien verfahren werden, die durch Calcinieren entstehen?

KomNet Dialog 6470

Stand: 10.09.2009

Kategorie: Sichere Chemikalien > Registrierung > Registrierungspflichtige Stoffe

Dialog
Favorit

Frage:

In einem Brennprozess, welcher auch als Calcinieren bezeichnet wird, wandeln wir natürliche Rohstoffe in die entsprechenden Calcinate um. Dabei entstehen neue Mineralien: Bauxit zu Korund, Ton zu Schamotte, Sillimanit zu Mullit etc. Nach REACH-VO sind natürliche Mineralien -also unsere Ausgangsstoffe- nicht registrierungspflichtig. Wie müssen wir nun mit den Calcinaten, also den neu entstandenen Mineralen und Mineralgemischen, verfahren?

Antwort:

Nach dem Calcinieren sind neue Stoffe entstanden, die in vollem Umfang registrierungspflichtig sind. Falls es Zweifel bei der Stoffbeschreibung gibt, sollte die entsprechende Information von der ECHA-Website zu Rate gezogen werden. Näheres zu den Beurteilungskriterien zur Stoffidentität finden Sie in Kapitel 5 des Technical Guidance Document Guidance for identification and naming of substances under REACH (Leitfaden zur Identifizierung und Bezeichnung von Stoffen), der in englischer sowie in deutscher Sprache verfügbar ist [englische Version (pdf-Datei, 1,6 MB) - deutsche Version (pdf-Datei, 1,7 MB)].