Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf ein Gabelstapler für den innerbetrieblichen Verkehr nachträglich mit einer Eigenbau-Fahrerkabine aus Makrolon ausgerüstet werden?

KomNet Dialog 6403

Stand: 04.02.2008

Kategorie: Sichere Produkte > Beschaffenheit von Arbeitsmitteln / Einrichtungen > Beschaffenheit `alte` Arbeitsmittel / Nachrüstung

Dialog
Favorit

Frage:

Darf ein Gabelstapler (im innerbetrieblichen Verkehr) nachträglich mit einer Eigenbau-Fahrerkabine (aus Makrolon) ausgerüstet werden? Die Makrolon-Scheiben wurden von den Mitarbeitern als Wetterschutz an den Gabelstapler montiert, da dieser gelegentlich im Außenbereich eingesetzt wird.

Antwort:

Ein Gabelstapler ist eine Maschine, die nach der Maschinenrichtlinie konstruiert und hergestellt worden ist. Für diese Gabelstapler bestehen statische Berechnungen, u.a. für die Fahrerkabine, Zeichnungen und eine Zertifizierung für den gesamten Gabelstapler. Wenn nun in die Konstruktion der Maschine eingegriffen wird, verliert die Maschine u.U. ihre Zertifizierung.
Sinnvollerweise muss dies immer in Absprache mit dem Hersteller erfolgen da dieser auch für die Zertifizierung der Maschine verantwortlich ist.

Hinweis: Nach § 19 der UVV BGV D 27 "Flurförderzeuge" und der Durchführungsanweisung hat der der Unternehmer dafür zu sorgen, dass die Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz durch geeignete Einrichtungen an den Flurförderzeugen gegen Witterungseinflüsse geschützt sind, wenn die Flurförderzeuge nicht nur gelegentlich zu Arbeiten im Freien eingesetzt werden. Als Schutz des Fahrers gegen Witterungseinflüsse können z.B. Fahrerkabinen, gegebenenfalls mit Standheizungen oder Klimaanlagen, in Betracht kommen.Unter Ziffer 3 des Anhangs 1 zur BetrSichV sind zusätzliche Mindestvorschriften für Flurförderzeuge aufgeführt.

Informationen erhalten Sie auch in der BGI 603 "Leitfaden für den Umgang mit Gabelstaplern" und BGI 545 "Gabelstaplerfahrer".