Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es eine Förderung für mich als Berufsrückkehrerin, auch wenn ich keine Leistungen der Bundesagentur oder über ALGII beziehe?

KomNet Dialog 6376

Stand: 17.06.2014

Kategorie: Berufsrückkehr / Wiedereinstieg > Berufsrückkehr und Arbeitslosigkeit > Berufsrückkehrerin - Angebote der Arbeitsagentur

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es eine Förderung für mich als Berufsrückkehrerin, auch wenn ich keine Leistungen der Bundesagentur oder über ALGII beziehe?

Antwort:

Eine Förderung für sogenannte NichtleistungsempfängerInnen ist grundsätzlich durch die Arbeitsagentur möglich. Dabei wird ganz individuell geprüft, ob ein Förderbedarf (zum Beispiel Qualifizierung) besteht und welches Förderinstrument möglicherweise in Frage kommt; es besteht jedoch kein genereller Förderanspruch. Die Einbeziehung in die Vermittlungsbemühungen der Arbeitsagentur ist aber in jedem Fall möglich.
Weitere Informationen finden Sie auch in der Rubrik Chancengleichheit der Agentur für Arbeit:
www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Chancengleichheit/WiedereinstiegindenBeruf/index.htm
.

Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.