Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wo kann ich meinen in Polen erworbenen Berufsabschluss als Kinderkrankenschwester anerkennen lassen?

KomNet Dialog 6369

Stand: 17.06.2014

Kategorie: Orientierung, Weiterbildung, Jobstart > Aus- und Weiterbildung > Anerkennung von Zeugnissen

Dialog
Favorit

Frage:

Ich bin Polin, 31 Jahre alt und gelernte Kinderkrankenschwester. Für meine Bewerbungen habe ich meine Zeugnisse übersetzen und beglaubigen lassen. Das Krankenhaus, in dem ich mich jetzt vorgestellt habe, will, dass ich mein Abschlusszeugnis anerkennen lassen soll. Wer macht das?

Antwort:

Als Zentralstelle für Nordrhein-Westfalen ist die Bezirksregierung Düsseldorf für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen (auch an Fachschulen) zuständig: www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/landespruefungsamt/index.jsp
Für die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung wenden Sie sich an das für den Wohnort zuständige Gesundheitsamt bei den Kreisverwaltungen bzw. Stadtverwaltungen.
Weitergehende Informationen zur Anerkennung von im Ausland erworbener beruflicher Qualifikationen werden in einem Wegweiser des MGEPA NRW angeboten, der über den angegeben Link bestellt werden kann.
Kostenlose Beratungsangebote zu Fragen der beruflichen Anerkennung finden Sie unter www.weiterbildungsberatung.nrw.de und beim Servicetelefon "Berufliche Anerkennung des IQ Netzwerks NRW sowie unter der Rufnummer: 0201 3101 100.


Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.