Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wird meine Witwenrente auf das Gehalt angerechnet, das ich durch Teilzeitarbeit verdiene? Wo kann ich mich beraten lassen?

KomNet Dialog 6361

Stand:

Kategorie:

Dialog
Favorit

Frage:

Seit zwei Jahren bin ich verwitwet und seit zwölf Jahren nicht mehr berufstätig. Jetzt habe ich die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten. Wird meine Witwenrente steuerlich auf das Gehalt angerechnet? Wo bekomme ich eine zuverlässige Beratung?

Antwort:

Hinterbliebenenrenten unterliegen der Steuerpflicht. Es gilt der gleiche Grundfreibetrag von derzeit 8004,00 Euro wie für jede „normale“ Einzelveranlagung. Darüber hinaus ist die (Brutto-)Hinterbliebenenrente zu 50% steuerpflichtig (nach § 46 EStG). Das heißt, dass das Arbeitseinkommen Ihrer Teilzeitstelle zusammen mit der Witwenrente als steuerpflichtiges Einkommen zusammengerechnet wird.
Beratung erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung und bei Steuerberatern/innen. Die Adressen finden Sie im ÖrtlichenTelefonbuch.
Auch über die Internetseite www.deutsche-rentenversicherung.de können Sie eine Beratungsstelle in Ihrer Wohnortnähe finden(Anklicken über Startseite: Pfad: Beratung-Beratungsstelle-Beratungsstellensuche.)

Hinweise:
Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.
Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen einen Zuschuss von bis zu 500 Euro für ihre Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.