Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Kann meine Arbeitgeberin meine Stelle nach Beendigung meiner Elternzeit ohne weiteres in einen Minijob umwandeln?

KomNet Dialog 6357

Stand: 15.07.2011

Kategorie:

Dialog
Favorit

Frage:

Nach Ende der Elternzeit möchte ich gern in meinen alten Beruf zurückkehren. Meine Arbeitgeberin teilt jedoch mit, dass diese Stelle in einen Minijob umgewandelt wurde. Ist das zulässig?

Antwort:

Sie haben nach dem Gesetz grundsätzlich den Anspruch darauf, zu den bisher geltenden Vertragsbedingungen weiter beschäftigt zu werden. Das kann die Rückehr an Ihren bisherigen oder aber auf einen gleichwertigen Arbeitsplatz sein. Die Vereinbarungen in Ihrem Arbeitsvertrag sind auch nach der Rückkehr aus der Elternzeit gültig. Sie können eine kostenlose telefonische Beratung des Bundesfamilienministeriums unter 01801/907050 in Anspruch nehmen oder sich per mail www.bmfsfj.de Menüpunkt Service-Kontakt beraten lassen.

Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.