Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Hat eine Berufsrückkehrerin Anspruch auf Meister-Bafög?

KomNet Dialog 6355

Stand: 17.06.2014

Kategorie: Orientierung, Weiterbildung, Jobstart > Aus- und Weiterbildung > Ausbildung und Umschulung

Dialog
Favorit

Frage:

Ich bin Schreinerin und habe familienbedingt einige Jahre ausgesetzt. Jetzt möchte ich gerne meine Meisterprüfung machen. Kommt da auch das Meister-Bafög für mich in Frage?

Antwort:

Ja, wenn Sie die Ausbildungsvoraussetzung erfüllen, steht Ihnen eine Förderung durch das Meister-Bafög zu. Förderwürdig sind sowohl Voll- als auch Teilzeitfortbildungen. Eine Altersbeschränkung besteht nicht.
Detaillierte Informationen und Finanzierungsmuster gibt es als Download unter www.meister-bafoeg.info

Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.