Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen auch `sonstige Türen` mit Entriegelungssytemen in Fluchtrichtung aufschlagen?

KomNet Dialog 6333

Stand: 20.02.2008

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Notausgänge, Türen und Tore im Verlauf von Fluchtwegen

Dialog
Favorit

Frage:

ASR A2.3 Aufschlagrichtung von sonstigen Türen im Verlauf von Rettungswegen Sehr geehrte Damen und Herren, Türen in Notausgängen müssen nach Ziffer 6(1) ASR A 2.3 in Fluchtrichtung aufschlagen. Die Aufschlagrichtung von sonstigen Türen kann, abhängig von der Gefährdungsbeurteilung, gegen die Fluchtrichtung aufschlagen. In Ziffer 6(4) wird ausgeführt: ...Türen... im Verlauf von.. müssen leicht zu öffnen sein. Dies ist gewährleistet, wenn sie mit.. Entrigelungseinrichtungen...ein leichtes Öffnen in Fluchtrichtung .. ermöglichen. Bedeutet das, dass auch `sonstige Türen` in Fluchtrichtung aufschlagen müssen?

Antwort:

Nach Ziffer 3.6 der ASR A 2.3 ist ein Notausgang ein Ausgang im Verlauf eines Fluchtweges, der direkt ins Freie oder in einen gesicherten Bereich führt. Befinden sich innerhalb des ungesicherten Bereiches im Verlauf des Fluchtweges weitere Türen, so müssen Sie im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung, unter Beachtung der unter Ziffer 6 Abs.1 aufgezeigten Bedingungen, festlegen, ob solche Türen auch gegen die Fluchtrichtung aufschlagen dürfen.

Unter Ziffer 6 Abs. 4 ASR 2.3 werden verschließbare Türen im Verlauf von Fluchtwegen nochmals separat thematisiert.
Grundsätzlich gelten für diese Türen die unter Abs. 1 genannten Bedingungen. Eine eindeutige Erklärung für den unter Abs. 4 gebrachten Hinweis bezüglich der Öffnung in Fluchtrichtung können wir auch nicht geben. Hintergrund könnte sein, dass man davon ausgeht, dass im Verlauf von Fluchtwegen im Gebäude Türen nicht verschlossen werden, sondern nur bei Außentüren (oder Türen die in gesicherte Bereiche führen) damit zu rechnen ist. Diese verschließbaren Notausgänge müssen mit entsprechenden Mechanismen ausgestattet sein, damit die Türen in Fluchtrichtung geöffnet werden können (siehe auch Ziffer 2.3 Abs. 2 Anhang zur ArbStättV) . Auf den in der ASR 2.3 angesprochenen besonderen Stellenwert der Gefährdungsbeurteilung weisen wir hin. Bei den anstehenden Entscheidungen sollte die betriebliche Fachkraft für Arbeitssicherheit einbezogen werden. 

Stand: Januar 2008