Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Angaben sind zur Stoffidentifizierung bei der Vorregistrierung von UVCB-Stoffen ohne EINECS-/CAS-Nummer nötig?

KomNet Dialog 6081

Stand: 15.09.2009

Kategorie:

Dialog
Favorit

Frage:

Wenn es für einen Stoff keine EINECS-/CAS-Nummer gibt, was muss zur Stoffidentifizierung bei der Vorregistrierung angegeben werden? Genügt die Angabe, dass es sich um einen UVCB-Stoff handelt (für die oft keine EINECS- bzw. CAS-Nummer existiert)?

Antwort:

Das Europäische Verzeichnis der auf dem Markt vorhandenen chemischen Stoffe (EINECS) führte bestimmte komplexe Stoffe in einem einzigen Eintrag auf. UVCB-Stoffe (Stoffe mit unbekannter oder variabler Zusammensetzung, komplexe Reaktionsprodukte und biologische Materialien) können allein auf Grundlage der Zusammensetzung nicht ausreichend bestimmt werden. Daher sind für diese Stoffe andere Bezeichnungen wie Quellen oder Herstellungsverfahren zu berücksichtigen. Erläuterungen zur Benennung von UVCB sind im Leitfaden „Guidance for identification and naming of substances under REACH“ (Kapitel 4.3) zu finden. Dieser Leitfaden zur Identifizierung und Bezeichnung von Stoffen ist in englischer sowie in deutscher Sprache verfügbar [englische Version (pdf-Datei, 1,6 MB) - deutsche Version (pdf-Datei, 1,7 MB)].
Zur Vorregistrierung reicht die Angabe, dass es sich um einen UVCB-Stoff handelt nicht aus. Die erforderlichen Angaben beziehen sich u.a. auf die Stoffidentität:
- Bezeichnung des Stoffes gemäß der IUPAC-Nomenklatur, des EINECS-, CAS- oder anderer Identifizierungscodes.
- Anschrift / Name des Registrierers
- Mengenbereich, vorgesehene Registrierungsfrist
Da die Vorregistrierung nur für phase-in-Stoffe gilt, ist zu prüfen, ob der Stoff unter diese Regelungen fällt. Um phase-in-Stoffe handelt es sich, wenn
- der Stoff im EINECS aufgeführt ist (ESIS : European chemical Substances Information System)
Hierbei ist zu berücksichtigen, dass es auch Fälle gibt, bei denen sich ein EINECS-Eintrag auf mehrere Stoffe bezieht oder mehrere Einträge in EINECS einem Stoff entsprechen oder
- der Stoff nach dem 1. Juni 1992 in der EU (einschließlich der Beitrittsländer von 2007) hergestellt, aber nicht auf den Markt gebracht wurde. Dies ist anhand von Unterlagen nachzuweisen oder
- der Stoff zu den so genannten „No-longer-Polymer“ gehört. (ESIS). Anhand von Unterlagen ist nachzuweisen, dass der Stoff im entsprechenden Gebiet auf den Markt gebracht wurde.
Eine deutschsprachige Kurzfassung zur Frage der Vorregistrierung und Stoffidentifikation hat die ECHA unter dem Titel „Praktische Schritte für die REACH Vorregistrierung“ (pdf-Datei, 156 kB) veröffentlicht.