Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen Kraftfahrer festes Schuhwerk tragen?

KomNet Dialog 6023

Stand: 11.12.2007

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Anforderungen und Eigenschaften von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Warum müssen Kraftfahrer festes, an der Ferse geschlossenes, Schuhwerk tragen?

Antwort:

In der Unfallverhütungsvorschrift BGV D29 – Fahrzeuge ist unter § 44 Abs. 2 vorgeschrieben, dass "der Fahrzeugführer zum sicheren Führen des Fahrzeuges den Fuß umschließendes Schuhwerk tragen muss".
Ein sicherer Sitz des Schuhwerkes kann nur gewährleistet werden, wenn auch die Ferse mit einem entsprechenden Fersenriemen umschlossen ist und lose Bändchen und Riemchen sich an Pedalen nicht verheddern können.
In den Durchführungsanweisungen zu § 44 Abs. 2 BGV D 29 wird daher erläutert, dass "zum sicheren Führen von Fahrzeugen z.B. Sandaletten, Holzpantinen nicht geeignet sind".
Verkehrsrechtlich werden nach der Straßenverkehrsordnung keine konkreten Anforderungen an das Schuhwerk gestellt. Wird im Falle eines Unfalls aber festgestellt, dass ein Fahrer ungeeignetes Schuhwerk getragen hat und dieses (mit-)ursächlich für den Unfall ist, muss der Fahrer mit entsprechenden Sanktionen wg. Verstoßes gegen § 23 StVO Sonstige Pflichten des Fahrzeugführers rechnen.