Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss ich mich bei REACH registrieren lassen, wenn ich geringe Mengen (bis ca. 5 kg pro Jahr) bestimmter Salze verwende?

KomNet Dialog 6001

Stand: 16.09.2009

Kategorie: Sichere Chemikalien > Registrierung > Registrierungspflichtige Stoffe

Dialog
Favorit

Frage:

Als Keramiker ist es möglich, wässrige Lösungen von färbenden Metallsalzen (Cobaltchlorid, Nickelchlorid, Kupfersulfat etc.) zur Dekoration zu nutzen. Inwiefern muss ich mich bei REACH registrieren lassen wenn ich geringe Mengen (bis ca. 5 kg pro Jahr) dieser Salze verwenden würde? Bzw. bin ich überhaupt von REACH betroffen bei solchen geringen Mengen?

Antwort:

Der Registrierungspflicht gemäß REACH-Verordnung unterliegen grundsätzlich Stoffe, sofern diese in einer Menge von mindestens 1 Tonne pro Jahr entweder eingeführt oder hergestellt werden. Von der Registrierungspflicht der REACH-Verordnung sind Sie daher nicht betroffen.
Hinweis: Unabhängig von den Regelungen der REACH-Verordnung sind bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern die Arbeitsschutzbestimmungen der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zu beachten.