Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was muss ein Fahrer tun, der vergessen hat ein Kontrollgerät vor Fahrtantritt ordnungsgemäß in Betrieb zu nehmen?

KomNet Dialog 5992

Stand: 23.10.2007

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Belastungen durch Biostoffe > Physikalische Belastungen und Beanspruchungen

Dialog
Favorit

Frage:

Der Fahrer unterliegt im gewerblichen Güterverkehr den EU-Sozialvorschriften. Er bewegt ein Fahrzeug mit analogem Kontrollgerät. Zu Beginn der Fahrt vergisst er, ein Schaublatt einzulegen. 1. Dies fällt ihm erst im Verlauf seiner Arbeitsschicht auf. Was muss er unternehmen, um den Fehler korrekt zu beheben? 2. Ändert sich etwas an der Vorgehensweise, wenn er erst am Folgetag bemerkt, dass ihm das Schaublatt fehlt und er daher keine Möglichkeit mehr hat, eine Tachoscheibe für den vorangegangenen Tag einzulegen und zu beschreiben? 3. Was hat er zu tun, wenn er ein Fahrzeug mit digitalem Kontrollgerät bewegt?

Antwort:

Wenn der Fahrer zu Beginn seiner Fahrt vergisst eine Schaublatt in das EG-Kontrollgerät einzulegen oder die Fahrerkarte nicht einsteckt, so begeht er ein Verstoß gegen die fahrpersonalrechtlichen Vorschriften.
Dieser Verstoß kann nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht z.B. durch nachträgliche handschriftliche Aufzeichnungen aufgehoben werden.

Sobald dem Fahrer im Verlauf seiner Arbeitsschicht dieses Versäumnis auffällt, legt er ein Schaublatt bzw. steckt seine Fahrerkarte in das EG-Kontrollgerät ein, um das Kontrollgerät nunmehr ordnungsgemäß zu betreiben.

Stand: August 2007