Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

In den technischen Regeln werden unterschiedliche Anforderungen an Hilfeleistungen an Aufzugsanlagen gestellt - welche sind maßgebend?

KomNet Dialog 5976

Stand: 04.09.2007

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Aufzugsanlagen

Dialog
Favorit

Frage:

Zum Teil werden unterschiedliche Anforderungen in alten und in neuen Technischen Regeln gestellt. Wo wird eindeutig bestimmt, welche maßgebend ist? Beisiel: In der TRA 200 werden max. 20 Minuten bis zum Eintreffen Hilfeleistender gefordert, in der TRBS 2181 jedoch max. 30 Minuten.

Antwort:

Mit Veröffentlichung der TRBS 2181 "Schutz vor Gefährdungen beim Eingeschlossensein in Personenaufnahmemitteln" im März 2007 sind die in der TRA 007 "Betrieb" unter Pkt. 2.1.3 enthaltenen Regelungen abgelöst worden. Es gelten die in der TRBS 2181 festgelegten Regelungen. Vergleich dazu auch den § 27 Abs. 6 der Betriebsicherheitsverordnung und die Vorbemerkung zu den LASI-Leitlinien zur BetrSichV (LV35).

Im vorliegenden Fall ist zu gewährleisten, dass innerhalb von 30 min. nach Abgabe eines Notrufes aus dem Fahrkorb einer Aufzugsanlage ein Hilfeleistender am Betriebsort anwesend ist.