Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Steckdosen an Werkbänken

KomNet Dialog 5762

Stand: 20.08.2010

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Gefährdungen durch Arbeitsmittel und Einrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Steckdosen an Werkbänken/-tischen Dürfen an Werkbänken/-tischen Steckdosen ohne Deckel in einem Kabelkanal, der direkt auf der Arbeitsfläche aufliegt, installiert werden, wenn an diesen Werktischen `trockene` Arbeiten mit Handwerkzeugen und Messmitteln durchgeführt werden? Die Steckdosen stehen in einem Winkel von 90 Grad zur Tischfläche. Ist alternativ zu Deckeln die Installation eines Fehlerstromschutzschalters zulässig?

Antwort:

Steckdosen an Werkbänken an denen trockene Arbeiten durchgeführt werden sind grundsätzlich zulässig.
Allerdings sollte ein Deckel vorhanden sein, der die Ablagerungen von Staub verhindert.
Außerdem muss diese Steckdose gem. VDE 0100 zum Schutz der Person über eine Sicherung 16 A und über einen FI-Schutzschalter mit dem Auslösestrom 0,03 A abgesichert sein.
Hinweis:
Elektrische Anlagen und Betriebsmittel dürfen nur von Elektrofachkräften errichtet, geändert, instandgesetzt und betrieben werden. Nähere Informationen dazu bieten die Dialoge der KomNet-Wissensdatenbank an.