Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was ist mit denjenigen Phase-in-Stoffen, die gemäß Anhang I der Richtlinie 67/548/EWG zwar R 50 eingestuft sind, jedoch nicht R 53?

KomNet Dialog 5717

Stand: 21.09.2009

Kategorie: Sichere Chemikalien > Registrierung > Registrierungspflichtige Stoffe

Dialog
Favorit

Frage:

Antwort:

Nach der Gefahrstoffverordnung sind drei Gruppen von Stoffen mit dem Gefahrensymbol "N" und der Gefahrenbezeichnung "umweltgefährlich" zu versehen, nämlich die Stoffe mit den Gefahrenhinweisen:
- R 50 und R 53; - R 50; - R 51 und R 53.
Die REACH-Verordnung hat nun nicht für alle drei, sondern nur für eine dieser Gruppen einen Sonderstatus vorgesehen, nämlich für diejenigen Stoffe, die "sehr giftig für Wasserorganismen" (R 50) sind und für die gleichzeitig gilt: "kann in Gewässern langfristig schädliche Wirkungen haben" (R 53). Nur wenn beide Kriterien gleichzeitig erfüllt sind, dann müssen bei einer Menge ≥100 und <1.000 Tonnen pro Jahr die Registrierunterlagen schon bis zum 01. Dezember 2010 eingereicht werden. Trägt ein Stoff dagegen nur den Gefahrenhinweis R 50, so muss dieser bei einer Menge ≥100 und < 1.000 Tonnen/Jahr erst bis zum 01.06.2013 registriert werden.
Der Zugang zum REACH-Net – Beratungsservice findet sich unter der Internetadresse www.reach-net.com. Dort kann jeder online in der REACH-Wissensdatenbank recherchieren und - nach einer einfachen, persönlichen Anmeldung - auch neue Fragen an den REACH-Expertenverbund stellen. Dort werden auch die veröffentlichte REACH-Verordnung 1907/2006 (EU-ABl. L 396 vom 30.12.2006) und begleitende Rechtsakte angeboten.
Stand: August 2007
(Basis: cc9673)