Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen für einen Stoff, der als `nicht gefährlich` eingestuft ist, ein Stoffsicherheitsbericht und Expositionsszenarien bereitgestellt werden?

KomNet Dialog 5631

Stand: 22.09.2009

Kategorie:

Dialog
Favorit

Frage:

Müssen für einen Stoff der als `nicht gefährlich` eingestuft ist ebenfalls ein Soffsicherheitsbericht und Expositionsszenarien bereitgestellt werden?

Antwort:

Für jeden Stoff, der in Mengen > 10 Tonnen pro Jahr und Registrant hergestellt oder importiert wird, ist gemäß Artikel 14 eine Stoffsicherheitsbeurteilung durchzuführen, die mit dem Stoffsicherheitsbericht dokumentiert wird.
Erst wenn sich aus der Stoffsicherheitsbeurteilung ergibt, dass der Stoff als gefährlich im Sinne der Richtlinie 67/548/EWG bzw. als PBT- oder vPvB-Stoff einzustufen ist, ist gemäß Artikel 14 (4) die Expositionsbeurteilung einschließlich der Entwicklung eines oder mehrerer Expositionsszenarien erforderlich.
Für Stoffe im Mengenband von 1 bis 10 Tonnen pro Jahr sind unabhängig von einer Einstufung als „gefährlich“ expositionsbezogene Informationen gemäß Anhang VI Punkt 6 der REACH-Verordnung anzugeben.