Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist Methyllaurat (CAS-Nr. 111-82-0) von der Registrierung ausgenommen?

KomNet Dialog 5555

Stand: 23.09.2009

Kategorie: Sichere Chemikalien > Registrierung > Registrierungspflichtige Stoffe

Dialog
Favorit

Frage:

Methylester sind unter REACH von der Registrierung ausgenommen (CAS.-Nr. 61788-59-8). Gilt dies auch für Methyllaurat (CAS-Nr. 111-82-0)?

Antwort:

Methylester sind nicht grundsätzlich von REACH ausgenommen. Bei dem von Ihnen erwähnten Beispiel handelt es sich um Methylester der Kokosfettsäuren, die in Anhang IV der REACH-Verordnung explizit aufgeführt sind. Für Stoffe, die in Anhang IV gelistet sind, besteht entsprechend Artikel 2 (7a) der Verordnung keine Pflicht zur Registrierung. Methyllaurat ist in dieser Liste nicht aufgeführt und muss daher registriert werden.
Es ist allerdings zu beachten, dass der Anhang IV bis zum 01.06.2008 nochmals durch die EU-Kommission überprüft wird. Es ist damit zu rechnen, dass weitere Stoffe in die Liste aufgenommen werden. Da die freie Laurinsäure (143-07-7) ebenfalls Bestandteil der Liste ist und vermutlich ein großes Interesse an Methyllaurat besteht, gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass auch Methyllaurat in die Liste aufgenommen werden kann. Die ESIS Datenbank des European Chemicals Bureau weist Methyllaurat als HPV Chemikalie aus, d.h. sie wird in großer Menge produziert. Sie sollten vielleicht Kontakt zu Firmen/Interessenverbänden anderer Industriezweige (Kosmetikindustrie?) aufnehmen, um sich nach etwaigen Bestrebungen zur Aufnahme in Anhang IV zu erkundigen.
Hinweis: Methyllaurat im ESIS