Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es Festlegungen für den Transport von Gitterboxen mit kurzen Gabeln?

KomNet Dialog 5483

Stand: 04.03.2009

Kategorie: Sicherer Transport > Innerbetrieblicher Transport > Flurförderzeuge, Gabelstapler

Dialog
Favorit

Frage:

Gabelstapler sind werksintern mit langen oder kurzen Gabeln ausgerüstet. Dabei kommt es immer wieder vor, das Gabelstapler mit kurzen Gabeln Gitterboxen aus Regalen heben, die längs eingelagert sind. Dabei liegen die Gabeln beim Längsanheben nicht am Rahmen der Gitterbox auf, sondern teilweise nur am Holzboden. Je nachdem, wie schwer die Gitterbox ist bzw. wie viel Material sich darin befindet, könnte es passieren, dass der Boden nachgibt und einbricht. Gibt es Festlegungen für den Transport von Gitterboxen mit kurzen Gabeln? Ist ein Transport und ausheben aus Regalen in Längsrichtung mit kurzen Gabeln überhaupt zulässig?

Antwort:

Flurförderzeuge sind Arbeitsmittel gemäß der Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV. Ein Arbeitgeber, der Beschäftigte beauftragt einen Gabelstapler zu fahren, muss daher die Anforderungen der BetrSichV und der berufsgenossenschaftlichen Vorschriften, insbesondere BGV D 27 Flurförderzeuge beachten.
Grundsätzlich bleibt die Benutzung von Arbeitsmitteln dazu geeigneten, unterwiesenen oder beauftragten Beschäftigten vorbehalten (Ziffer 2.5 des Anhangs 2 der BetrSichV). Unter Ziffer 3 des Anhangs 1 zur BetrSichV sind zusätzliche Mindestvorschriften für Flurförderzeuge aufgeführt.
"Flurförderzeuge und ihre Anhänger müssen so beladen werden, dass die Last nicht herabfallen oder sich unbeabsichtigt verschieben kann" (§ 11 Abs. 2 der Unfallverhütungsvorschrift BGV D27 "Flurförderzeuge").
Kapitel 7.1 der BGI 545 "Gabelstaplerfahrer" führt aus, dass Gabelstapler nur bestimmungsgemäß unter Beachtung der Betriebsanweisung benutzt werden dürfen. Eine bestimmungsgemäße Verwendung liegt u.a. dann vor, wenn "z.B. mit dem Gabelstapler palettierte Güter verfahren und gestapelt werden. Die Länge der Gabelzinken muss den Abmessungen der Paletten entsprechen." D.h. die Abstimmung der Ladegabeln an die zu transportierenden Lasten in Länge und Breite ist eine Grundforderung für ein sicheres Betreiben von Flurförderzeugen. Weiterhin düfen entsprechende Transportboxen nur an den vom Hersteller vorgesehenen Stellen angehoben, angeschlagen oder belastet werden.
Die Kapitel 9 und 11 der BGI 603 "Leitfaden für den Umgang mit Gabelstaplern" beschreiben die Lastarten, die mit einem Gabelstapler transportiert werden können und das sichere Aufnahme, Absetzen und den Transport von Lasten.
Nähere Erläuterungen bezüglich zu beachtender Vorschriften beim Betreiben von Flurförderzeugen bieten die entsprechenden Dialoge der KomNet-Datenbank an.