Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Fallen Laborabluftanlagen (Rezirkulationsabzug) unter die Maschinenrichtlinie ?

KomNet Dialog 5452

Stand: 04.04.2007

Kategorie: Sichere Produkte > Rechts- und Auslegungsfragen (2.) > Fragen zur Maschinenverordnung und MaschRL

Dialog
Favorit

Frage:

Fallen Laborabluftanlagen (Rezirkulationsabzug) unter die Bestimmungen der Maschinenrichtlinie?

Antwort:

Je nach Ausführung der Laborabluftanlage ist die Anwendung der 9. GPSGV i.V.m. der Maschinenrichtlinie 98/37/EG anzunehmen. Wenn die Begriffsdefinition eine Gesamtheit von miteinander verbundenen Teilen oder Vorrichtungen, von denen mindestens eine beweglich ist (siehe § 1 (2) der 9. GPSGV) zutrifft, ist die Maschinenrichtlinie grundsätzlich anzuwenden.
Da davon auszugehen ist, dass die Laborabluftanlagen elektrisch betrieben werden, findet auch die 1. GPSGV in Verbindung mit Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG (früher 73/23/EWG) und das EMVG Anwendung. Bei der Handhabung entzündlicher oder brennbarer Stoffe ist auch der Explosionsschutz relevant. Demzufolge kann die Abluftanlage in den Anwendungsbereich der Explosionsschutzverordnung (11. GPSGV)  i.V.m. der Richtlinie 94/9/EG (ATEX) fallen.
Bei sehr komplexen Anlagen, die fest mit dem Gebäude verbunden sind, ist auch das Bauproduktengesetz i.V.m. der Bauproduktenrichtlinie zu betrachten. Für einzelne Komponenten/Bauteile sind bezogen auf Inverkehbringungsvorschriften Anforderungen aus der Bauproduktenrichtlinie zu beachten. Siehe auch http://www.dibt.de/de/Service/Dokumente-Listen-eu-harmonisierte-Normen.html.