Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muß die Norm IEC 60755 berücksichtigt werden, obwohl sie noch nicht in eine Europäische Norm bzw. in das Deutsche Normenwerk übernommen wurde?

KomNet Dialog 5327

Stand: 04.02.2007

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Rechts- und Auslegungsfragen (1.11) > Sonstige Rechts- und Auslegungsfragen zu Betriebsvorschriften

Dialog
Favorit

Frage:

In der VDE 0165 Teil 1 (DIN EN 60079-14)Absatz 11.4 gibt es die Anmerkung 1, zusätzliche Angaben zu Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen sind in IEC 60755 enthalten. Muß diese Norm berücksichtigt werden, obwohl sie noch nicht in eine Europäische Norm bzw. in das Deutsche Normenwerk übernommen wurde?

Antwort:

Bei der VDE 0165 Teil 1 (DIN EN 60079-14) handelt es sich um eine europäisch harmonisierte Norm. Eine harmonisierte Norm stellt für den Hersteller eine Vermutungswirkung dar. Wenn er nach den Vorgaben der Norm baut, darf er darauf bauen (Vermutungswirkung), dass er sein Produkt konform zu der übergeordneten europäischen Richtlinie (hier Niederspannungsrichtlinie –LowVoltageDirective-, Erste Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz GPSG -1. GPSGV-), hergestellt hat. D. h. das Produkt ist für den eropäischen Markt geeignet.

Die Angaben / Ausführungen der Normen haben einen normativen Charakter und erfüllen i. d. R. die Anforderungen der entsprechenden EU-Richtlinien..
Die angesprochene Anmerkung 1 in Absatz 11.4 ist ein Hinweis darauf, dass es für den außereuropäischen Bereich u. U. weitere, zusätzliche Anforderungen für den internationalen (nicht europäischen Raum) gibt (IEC 60755).