Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie kann man die UEG und OEG aus der Angabe im Sicherheitsdatenblatt (Punkt 9) von Volumenprozenten in die Angabe g/m³ umrechnen?

KomNet Dialog 5216

Stand:

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Allgemeine Fragen zum Gefahrstoffrecht > Chemische Fachfragen

Dialog
Favorit

Frage:

Explosionsschutz Wie kann man auf schnelle Art und Weise eine Umrechnung der UEG und OEG aus der Angabe im SD-Blatt Punkt 9 von Volumenprozenten in die Angabe g/m³ Umrechnen.

Antwort:

In Sicherheitsdatenblättern sind beide Angaben zulässig, für Feststoffe und Stäube allgemein in g/m3 und für Gase in Vol% oder in g/m3.
In Datenbanken wie GESTIS Stoffdatenbank finden sich oft zu reinen Gasen wie z.B. Ammoniak, Wasserstoff aber auch zu Ethanol die Explosionsgrenzen in Vol% und in g/m3.

Näherungsweise kann folgende Formel verwendet werden, wenn keine Datenbankangaben zur Verfügung stehen. Dabei wird aber von idealen Gasbedingungen ausgegangen und eine Fehlerquote in Kauf genommen:

EG [g/m3]=0,416*M [g/Mol]*EG [Vol%]

EG [g/m3]=UEG oder OEG in g/m3
M [g/Mol]=Molmasse
EG [Vol%]=UEG oder OEG in Vol%

Beispiel Ammoniak:
UEG [g/m3]=0,416*17 [g/Mol]*15,4 [Vol%]=109 g/m3

Für Gasgemische ist eine Berechnung näherungsweise nicht möglich, da keine Molmasse angegeben werden kann.

Stand: Februar 2007