Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es spezielle Regelungen zur Kennzeichnung von Hindernissen in Verkehrsbereichen, wie z.B. das Auslegen von sog. Schlauchbrücken ?

KomNet Dialog 5019

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Baustellen > Sonstige Fragen zu Baustellen

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es spezielle Regelungen zur Kennzeichnung von Hindernissen in Verkehrsbereichen, wie z.B. das Auslegen von sog. Schlauchbrücken ?

Antwort:

Für den öffentlichen Straßenverkehr ist die Straßenverkehrsordnung - StVO maßgeblich. Diese regelt unter § 45 Abs. 6 StVO: 
"Vor dem Beginn der Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr auswirken, müssen Unternehmer – die Bauunternehmer unter Vorlage eines Verkehrszeichenplanes – von der zuständigen Behörde Anordnungen (...) darüber einholen, wie ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind, ob und wie der Verkehr, auch bei teilweiser Straßensperrung, zu beschränken, zu lenken und zu regeln ist ....".
Bei dem Auslegen von Schlauchbrücken im öffentlichen Straßenverkehr ist davon auszugehen, dass diese sich auf den Straßenverkehr auswirken. In diesen Fällen ist es nötig, sich vorher mit der Straßenverkehrsbehörde in Verbindung zu setzen und die nötigen Maßnahmen abzuklären.
Informationen dazu werden im Internet, z.B. unter
http://www.infopool-bau.de/site/asp/dms.asp?url=/bau/baustverk/inhalt.htm  oder
http://www.lrasha.de/lebenslagen_DEU_WWW.php?&publish[servicebwId]=Bauen+und+Modernisieren|2.+Vom+Bauantrag+bis+zum+Richtfest angeboten.
Ob bzw. wie auf dem Betriebsgelände eine Schlauchbrücke zu kennzeichnen ist, hängt von der betrieblichen Situation im Einzelfall ab und muss im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung ermittelt werden. Wesentliche Punkte sind z.B.:
- Geschwindigkeitsbeschränkungen
- Müssen die Schlauchbrücken von Flurförderzeugen überfahren werden -> Abstand, Kippgefahr
Zu empfehlen ist in jedem Fall, Schlauchbrücken mit reflektierenden Elementen zu verwenden.