Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Verfällt Urlaubsanspruch während eines Beschäftigungverbotes?

KomNet Dialog 4981

Stand: 28.09.2015

Kategorie: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Urlaubsanspruch

Dialog
Favorit

Frage:

Was passiert mit dem Urlaubsanspruch während eines generellen Beschäftigungsverbotes? Verfällt dieser oder wird er vorgetragen auf die Zeit nach Mutterschutz bzw. Elternzeit?

Antwort:

Die Fehlzeiten aufgrund mutterschutzrechtlicher Beschäftigungsverbote und der Mutterschutzfristen gelten als Beschäftigungszeiten. Auch während dieser Zeiten entstehen Urlaubsansprüche.
Eine Kürzung des Erholungsurlaubs für diese mutterschutzrechtlichen Ausfallzeiten scheidet somit aus. Der Erholungsurlaub darf auch nicht mit den Zeiten der Freistellung von der Arbeit verrechnet werden. Der Resturlaub aus der Zeit vor den Beschäftigungsverboten ist übertragbar auf das laufende oder nächste Urlaubsjahr. Dieser Resturlaub kann auch noch nach der Elternzeit genommen werden (vgl. Broschüren "Leitfaden zum Mutterschutz"  sowie "Elterngeld, ElterngeldPlus und Elternzeit".