Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen unsere Altmaschinen, bei denen die Wellen nach dem Stop durch den Anwender nachlaufen, umgerüstet werden?

KomNet Dialog 490

Stand:

Kategorie: Sichere Produkte > Beschaffenheit von Arbeitsmitteln / Einrichtungen > Beschaffenheit `alte` Arbeitsmittel / Nachrüstung

Dialog
Favorit

Frage:

In unserem Betrieb werden Maschinen des Baujahres 1966 bis ca. 1980 eingesetzt. Hierbei handelt es sich um Sicken-Maschinen, mit nachlaufender Ober- und Unterwelle. Nach Besichtigung durch unsere zuständige BG besteht kein Handlungsbedarf für das Umrüsten der Altmaschinen, ein Kunde verlangt allerdings die Umrüstung, damit die Wellen sofort stehen bleiben. Ist die Umrüstung vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben und wenn ja, wo finde ich entsprechende Hinweise darauf.

Antwort:

Gemäß § 4, Ziffer 3 der Arbeitsmittelbenutzungsverordnung vom 11.3.1997 müssen u.a. Maschinen, die vom Arbeitgeber den Beschäftigten bereits vor 1992 zur Verfügung gestellt wurden, mindestens den Anforderungen des Anhangs dieser Verordnung entsprechen. Im vorliegenden Fall ist vorbehaltlich der Prüfung durch das örtlich zuständige Amt für Arbeitsschutz bzw. das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt eine Schutzeinrichtung notwendig, die den Zugang zum Gefahrenbereich verhindert oder durch die die Wellen vor dem Erreichen von Einzugsstellen sicher stillgesetzt werden. Evtl. ist das Erreichen eines sicheren Zustandes auch durch Bewegungsumkehr notwendig. (Stand: 30.05.2001)