Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Betrieb von explosionsgeschützten E Ex-e Antrieben am Netz mit der neuen Normspannung 400 V

KomNet Dialog 4775

Stand: 21.12.2008

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Sicherheitstechnische Anforderungen, Sicherheitseinrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Ich habe eine Frage zum Thema : Betrieb von explosionsgeschützten E Ex-e Antrieben am Netz mit der neuen Normspannung 400 V +/- 10 % Toleranz, entsprechend IEC 60038 . Diese Spannung ( 360 V - 440 V )ist auch für unser Werk maßgebend. Baumusterprüfbescheinigungen für die Netzspannung 400V +/- 10% sind nicht für alle Motoren verfügbar. Standardmäßig sind die Motoren angegeben mit einer Spannung von 400 V +/- 5%. Dürfen diese Motoren am o.a. Netz betrieben werden ? Zum anderen gibt es Motoren mit Mehrbereichsspannungsangaben ( 380...420 V)mit Angaben über die zugehörigen Ströme an den Spannungstoleranzgrenzen. Welche Einstellung ist hierbei am Motorschutzrelais vorzunehmen ?

Antwort:

Eine ausführliche Abhandlung zum Thema Weiterbetrieb von explosions­geschützten 380 V-Motoren am 400 V-Netz mit Empfehlungen finden Sie auf der Homepage der BGRCI (http://www.bgrci.de/exinfode/ex-schutz-wissen/expertenwissen/explosionsschutz-an-maschinen/26-was-ist-bei-der-umstellung-der-netzspannung-auf-400-v-bei-drehstrommotoren-der-zuendschutzarten-d-und-e-zu-beachten/). Diese dürfte ihre Fragen zum größten Teil beantworten. Notwendige Veränderung am Motor müssen mit dem Hersteller und der zugelassenen Überwachungsstelle abgesprochen werden. Es empfiehlt sich, mit der örtlich zuständigen Arbeitsschutzbehörde Kontakt aufzunehmen und die erforderlichen Schritte abzustimmen.

Die Anschriften der zuständigen Arbeitsschutzbehörde können unter http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Baustellen/Hilfen-fuer-Bauherren/pdf/Arbeitsschutzbehoerden.pdf?__blob=publicationFile&v=14  abgerufen werden.