Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss eine Leiter, auf der in 6 m Höhe gearbeitet wird, gesichert weden?

KomNet Dialog 4329

Stand: 15.08.2010

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sprengstoffe, Pyrotechnik > Belastungen durch Biostoffe

Dialog
Favorit

Frage:

Ich muß mit einer Leiter in 6 m Höhe arbeiten. Frage: Muß die Leiter gesichert werden ?

Antwort:

Die Betriebssicherheitsverordnung/BetrSichV fordert in Abschnitt 5.1.4 des Anhangs 2, dass "die Benutzung einer Leiter als hochgelegener Arbeitsplatz (...) auf Umstände zu beschränken (ist), unter denen die Benutzung anderer, sichererer Arbeitsmittel wegen der geringen Gefährdung und wegen der geringen Dauer der Benutzung oder der vorhandenen baulichen Gegebenheiten, die der Arbeitgeber nicht ändern kann, nicht gerechtfertigt ist."

Grundsätzlich gilt, dass von Anlegeleitern aus nur Arbeiten "geringen Umfangs" ausgeführt werden dürfen, wobei der Begriff des „geringen Umfanges“ nicht fest definiert ist, sondern dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung vorbehalten ist.

Umfangreiche Informationen zur sicheren Nutzung von Leitern und Tritten werden in der gleichnamigen Handlungsanleitung BGI 694 angeboten. Die Inhalte der BGI 694 sind vom Arbeitgeber auch in die Gefährdungsbeurteilung einzubeziehen.