Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Fällt eine stationäre (Holz)- Späneabsauganlage (Höhe 10 m, Länge 16 m, Breite 2,5 m) unter die Betriebssicherheitsverordnung?

KomNet Dialog 4328

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Rechts- und Auslegungsfragen (1.11) > Fragen zur Betriebssicherheitsverordnung

Dialog
Favorit

Frage:

Fällt eine stationäre (Holz)- Späneabsauganlage, Höhe ca. 10 m, Länge 16 m, Breite 2,5 m auch unter die BetrSichV, und wenn ja, dann unter die Anlagen im Sinne von § 1 Abs. 2 Nr. 3 und somit auch unter § 5 ff BetrSichV? Dass der Anhang III Nr. 1 GefStoffV beachtet werden muss, ist klar.

Antwort:

Aus unserer Sicht handelt es sich bei einer Holzspäneabsauganlage auf jeden Fall um ein Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV entsprechend § 2 (1). Ist auf Grund der Konstruktion dieser Anlage nicht sicher verhindert (wenn so etwas überhaupt konstruktiv möglich ist), dass in dieser stationären Absauganlage potentielle Zündquellen vorhanden sein können, und können die abgesaugten Stoffe zu einer Explosion führen, handelt es sich auch um eine überwachungsbedürftige Anlage nach §1 (2) Nummer 3 BetrSichV.