Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf die Wartung/Überprüfung von kraftbetriebenen Eingangstüren (el. betriebene Schiebetüren) von unserem Betriebselektriker durchgeführt werden oder muss diese Wartung/Überprüfung durch die Herstellerfirma, bzw. den TÜV erfolgen?

KomNet Dialog 4266

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (9.1.11)

Dialog
Favorit

Frage:

Darf die Wartung/Überprüfung von kraftbetriebenen Eingangstüren (el. betriebene Schiebetüren) von unserem Betriebselektriker durchgeführt werden oder muss diese Wartung/Überprüfung durch die Herstellerfirma, bzw. den TÜV erfolgen? In welchen Abständen sind solche Türen zu Prüfen?

Antwort:

Bezüglich der Prüfung von Türen/Toren finden sie in dem Dialog 3647der KomNet-Dialogdatenbank eine Antwort.

Bezogen auf automatische Schiebetüren in Rettungswegen sind z.B. in Verkaufsstätten, Versammlungsstätten, Krankenhäusern, Beherbergungsstätten, Hochhäusern, Mittel- und Großgaragen, Heimen, allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, Hallenbauten für gewerbliche oder industrielle Betriebe mit einer Geschoßfläche von mehr als 2.000 m2, Messebauten und Abfertigungsgebäuden von Flughäfen und Bahnhöfen mit einer Geschossfläche von mehr als 2.000 m2 Prüfungen vor der ersten Inbetriebnahme und nach wesentlicher Änderung sowie jährlich wiederkehrende Prüfungen durch Sachkundige nach Baurecht (in NRW in der TPrüfVO - Technische Prüfverordnung - NRWgeregelt) notwendig (Anforderungen können in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sein).

Für andere automatische Schiebetüren sind keine konkreten gesetzlichen Prüffristen bekannt, hier sind seitens des Arbeitgebers nach Arbeitsschutzgesetz im Rahmen der Gefährdungsbeurteilunggeeignete Prüffristen und geeignetes Prüfpersonal zu ermitteln. Auch die Angaben der Türhersteller sind dabei zu berücksichtigen.
Für Türen die nicht in Betriebsstätten eingebaut sind, aber Dritten gegenüber zugänglich sind, wird auf die sogenannte Verkehrssicherungspflicht hingewiesen. Siehe auch: http://www.baunetz.de/infoline/tuerautomation/_basiswissen/index.htm.

Eine jährliche Prüfung durch einen Sachkundigen ist beispielsweise in der BGR 232 "Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore" festgelegt.
In wie weit ein Betriebselektriker geeignete Sachkunde und geeignete Prüfmöglichkeiten hat, so dass er z.B. die vorhandenen Schließkräfte der Türen ermitteln und bewerten kann, ist im Einzelfall zu überprüfen.

Stand: März 2006