Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Kann eine ausgebildetet MTRA in einem Krankenhaus als Strahlenschutzbeauftragte bestellt werden?

KomNet Dialog 4215

Stand:

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Strahlenschutzorganisation

Dialog
Favorit

Frage:

Kann eine ausgebildetet MTRA in einem Krankenhaus als Strahlenschutzbeauftragte (Aufgabenbereich klar definiert) bestellt werden?

Antwort:

Eine MTRA oder MTA kann zur Strahlenschutzbeauftragten (SSB) bestellt werden, solange ihr keine Aufgaben und Pflichten übertragen werden, die nur von einem Arzt als SSB wahrgenommen werden können. Der Entscheidungsbereich einer MTRA als SSB ist daher sehr eingegrenzt und kann sich nur auf Gebiete erstrecken, die keine medizinischen Aufgaben beinhalten und für die auch kein Budget erforderlich ist. Im Übrigen dürfte die Weisungsbefugnis, die die MTRA als SSB gegenüber einem Chefarzt oder Oberarzt hätte, sehr schlecht in die Tat umzusetzen sein. Insofern würde dem Strahlenschutz nicht in vollem Umfang Rechnung getragen. Rechtliche Grundlage ist die Röntgenverordnung, spez. § 3 Abs. 2 Ziffer 2,  § 3 Abs. 3 Ziffer 1  und § 13 Abs. 2 .