Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf an einer Planierraupe das Seil der Seilwinde gegen ein längeres ausgetauscht werden? Sind bestimmte Bedingungen zu beachten?

KomNet Dialog 4213

Stand: 09.06.2006

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > angrenzende Bereiche > Sprengstoffe, Pyrotechnik

Dialog
Favorit

Frage:

An einer Seilwinde, die an einer Planierraupe befestigt ist, soll das 60 m lange Seil durch ein 300 m langes Seil ersetzt werden. Ist das zulässig, wenn ja, wer ist befähigt diese Maßnahme durchzuführen und wer darf diese Winde bedienen?

Antwort:

Grundsätzlich darf ein Seil einer Seilwinde gegen ein Seil des gleichen Typs ausgetauscht werden. Es handelt sich dabei nicht um eine Änderung der Maschine.

Wenn aber ein Seil gegen ein wesentlich längeres Seil ausgetauscht werden soll, erlischt nicht nur die Konformitätserklärung für diese Winde sondern es ändern sich die Kennlinien der Winde wie z.B. Zugkraft, Wickelradius, Motorleistung, Drehmoment, Biegeradius, etc.

Zur Klärung der Frage sind weitere Informationen erforderlich, wie z.B.

- was wird mit der Winde gezogen,
- wie ist der Seilquerschnitt, ist es der gleiche Querschnitt,
- wie sind die Trommelwandungen in Bezug auf die Aufnahme der Seillänge, kann das zusätzliche Material aufgenommen werden,
- ist ein Spill vorhanden,
- was ist mit der Konformität / Bedienungsanleitung der Seilwinde?

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Frage an den Hersteller zu wenden. 

Stand: Mai 2006