Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Schutzstufe gilt für Tätigkeiten in Laboratorien, in denen das aviäre Influenzavirus identifiziert wird?

KomNet Dialog 3850

Stand:

Kategorie: Belastungen durch Biostoffe > Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Biostoffen > Allgemeine Schutzmaßnahmen (6.)

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Schutzstufe gilt für Tätigkeiten in Laboratorien, in denen das aviäre Influenzavirus identifiziert wird?

Antwort:

Humane Probenmaterialien, deren Infektionsstatus nicht weiter charakterisiert ist, sind als potenziell infektiös anzusehen. Deswegen sind entsprechende nicht gezielte Tätigkeiten im Labor im Allgemeinen unter den Bedingungen der Schutzstufe 2 durchzuführen. Dies gilt z. B. für Laboruntersuchungen um festzustellen, ob es sich bei dem biologischen Arbeitsstoff um ein aviäres Influenzavirus handelt. Bezüglich der Schutzmaßnahmen gelten insbesondere die Maßgaben der Ziffer 6.1.4 der TRBA 100 (www.baua.de > Biologische Arbeitsstoffe > Technische Regeln).

Gezielte Tätigkeiten mit den vom ABAS UA 4 in die Risikogruppe 3 eingestuften Erreger der Klassischen Geflügelpest (hoch pathogene aviäre Influenzaviren) sind unter den Bedingungen der Schutzstufe 3 durchzuführen. Dies gilt z. B. für Laboruntersuchungen, welche zur Identifizierung des Subtyps dienen. Bezüglich der Schutzmaßnahmen gelten insbesondere die Maßgaben der Ziffer 5.4 der TRBA 100.

(Hinweis: Im Rahmen der Biostoffverordnung und der TRBA 100 werden Schutzmaßnahmen für gezielte und für nicht gezielte Tätigkeiten in Laboratorien unterschieden.

Nicht gezielte Tätigkeiten sind z. B. Tätigkeiten, die darauf abzielen einen biologischen Arbeitsstoff der Spezies nach zu identifizieren. D. h. hierunter fallen die Tätigkeiten, die im Rahmen der Identifizierung der Spezies „Aviäres Influenzavirus“ vorgenommen werden.

Gezielte Tätigkeiten liegen vor, wenn der betreffende, mittlerweile der Spezies nach bekannte biologische Arbeitsstoff, zur weiteren Charakterisierung (z. B. um den Subtyp zu identifizieren) gezielt vermehrt wird.)