Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Fachkunde und sonstige Bedingungen sind für verkehrsmedizinische Untersuchungen erforderlich?

KomNet Dialog 3677

Stand:

Kategorie: Gesundheitsschutz > Arbeitsmedizinische Vorsorge > Erforderliche Fachkunde, Anerkennungen

Dialog
Favorit

Frage:

Als Betriebsärztin möchte ich verkehrsmedizinische Untersuchungen über den Grundsatz 25 hinaus durchführen, Untersuchungen für die Führerscheinverlängerung anbieten. Da mir kein eigenes Perimetriegerät zur Verfügung steht, möchte ich diese Untersuchung in der augenärztlichen Praxis durchführen lassen, selbst die Befundung übernehmen und auch den weiteren Sehtest/Hörtest, die körperliche Untersuchung mit Laborchemie und abschließen einen Schuhfried- oder Corporaltest durchführen. Ist die Fachkunde Innere Medizin mit Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin ausreichend? Sind ggf. noch weitere Bedingungen für verkehrsmedizinische Untersuchungen erforderlich?

Antwort:

Zuständig für die Erteilung der Fachkunde Verkehrsmedizin ist die Ärztekammer. Auf deren Homepage (http://www.aekno.de ) finden sich ausführliche Einzelbestimmungen.

Gutachten können erstellt werden von einem für die Fragestellung zuständigen Facharzt mit verkehrsmedizinischer Qualifikation, einem Arzt des Gesundheitsamtes oder einem anderen Arzt der öffentlichen Verwaltung oder einem Arzt mit der Gebietsbezeichnung Arbeitsmedizin oder der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin.

Fachärzte, die vom Nachweis der verkehrsmedizinischen Qualifikation freigestellt sind, müssen die Fachkunde Verkehrsmedizin nicht erwerben.

Stand: November 2005