Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Rutschhemmung ist für eine Fluchttreppe/Außentreppe vorgeschrieben?

KomNet Dialog 3588

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Verkehrswege

Dialog
Favorit

Frage:

An einem Gebäude, in dem sich eine Krankenstation befindet, wurde eine zusätzliche Außentreppe aus Stahl angebracht. Die Stufen sind aus Gitterrosten und entsprechen der Klassifizierung R9. Meine Frage ist: Welche Rutschhemmung ist für eine Fluchttreppe/Außentreppe vorgeschrieben?

Antwort:

Fußböden müssen gegen Verrutschen gesichert, tragfähig, trittsicher und rutschhemmend sein (Ziffer 1.5 des Anhangs zur ArbStättV).
An Fluchtwege und Fluchttreppen werden hinsichtlich der Rutschfestigkeit keine weitergehenden Anforderungen gestellt, die die an allgemeine Verkehrswege zu stellenden Anforderungen übersteigen.
Im Merkblatt für Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr – BGR 181  werden für Innentreppen rutschhemmende Eigenschaften der Bewertungsgruppe R 9 und für Außentreppen rutschhemmende Eigenschaften der Bewertungsgruppe R 11 (alternatib R 10 V 4) gefordert.

Stand: Oktober 2005