Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist es Mitarbeitern zuzumuten, dass zwischen Arbeitsplatz und Pausenraum ein Fußweg von 4 min. zurückzulegen ist?

KomNet Dialog 3495

Stand: 13.10.2005

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Gestaltung von Arbeitsplätzen > Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb

Dialog
Favorit

Frage:

Ist es Mitarbeitern zuzumuten, dass zwischen Arbeitsplatz und Pausenraum ein Fußweg von 4 min. zurückzulegen ist. Somit verkürzt sich die 30 min. Pause um 8 min. Gibt es dazu Regelungen?

Antwort:

In der Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV ist festgelegt, dass Pausenräume oder entsprechende Pausenbereiche für die Beschäftigten leicht erreichbar an ungefährdeter Stelle und in ausreichender Größe bereitzustellen sind (§ 6 ArbStättV i.V.m. Ziffer 4.2 des Anhangs der ArbStättV). In den gemäß der Übergangsregelungen derzeit noch weiter geltenden Arbeitsstättenrichtlinien ASR 29/1-4 wird zu dem unbestimmten Rechtsbegriff „leicht erreichbar“ ausgeführt, dass die Pausenräume so gelegen sein sollen, dass sie von den Arbeitnehmern möglichst innerhalb von 5 Minuten zu erreichen sind.
In der Kommentierung zur Arbeitsstättenverordnung (Opfermann/Streit, Forkel-Verlag) wird dazu empfohlen, dass in einer Betriebsvereinbarung eine Mindestpausendauer festgelegt werden sollte, damit sich für die Beschäftigten der Weg vom Arbeitsplatz zum Pausenraum überhaupt lohnt.

Stand: August 2005