Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche sicherheitstechnischen Anforderungen für Zurrgurte gibt es? Wie sind sie zu prüfen?

KomNet Dialog 3420

Stand: 20.08.2012

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sicherer Transport > Be- und Entladen, Ladungssicherung

Dialog
Favorit

Frage:

Wir möchten in unserem Betrieb die Zurrgurte prüfen. Welche sicherheitstechnischen Anforderungen sind zu erfüllen? Gibt es Checklisten für die Prüfung?

Antwort:

Die Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV regelt die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber sowie die Benutzung von Arbeitsmitteln durch Beschäftigte bei der Arbeit. Zurrgurte sind Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung. Nach § 10 Abs. 2 BetrSichV sind Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen unterliegen, die zu gefährlichen Situationen führen können, durch befähigte Personen wiederkehrend zu prüfen. Der Arbeitgeber muss im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung insbesondere Art, Umfang und Fristen der erforderlichen Prüfungen zu ermitteln. Dabei wird er nach Anhang 2 BetrSichV verpflichtet, sich die notwendigen Informationen zu beschaffen. Dies sind im Bereich der Prüfung und Wartung z.B. Informationen des Herstellers und die berufsgenossenschaftlichen Informationen BGI 649"Ladungssicherung auf Fahrzeugen -Ein Handbuch für Unternehmer, Einsatzplaner, Fahr- und Ladepersonal-".

Die Anforderungen an die befähigte Person hat der Arbeitgeber ebenfalls selbst festzulegen. Hierbei ist § 2 Abs. 7 BetrSichV und die Technische Regel für Betriebssicherheit -TRBS 1203  zu beachten.