Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sind Dieselmotoremissionen unter Berücksichtigung der neuen Gefahrstoffverordnung als krebserzeugend eingestuft?

KomNet Dialog 3083

Stand:

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Gefährdungen > Gefährdungen durch Rauche und Motoremissionen

Dialog
Favorit

Frage:

Sind Dieselmotoremissionen unter Berücksichtigung der neuen Gefahrstoffverordnung las krebserzeugend eingestuft? Welche Maßnahmen sind zu treffen?

Antwort:

Durch die Bekanntmachung der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) v. 23.12.2004, in Kraft ab 01.01.2005, haben sich Änderungen an der Einstufung von Dieselmotoremissionen (DME) nicht ergeben. Das bedeutet, dass DME nach wie vor als krebserzeugender Gefahrstoff der Kategorie 2 eingestuft ist. Demnach hat der Arbeitgeber auch die Schutzmaßnahmen nach § 11 GefStoffV durchzuführen. Die bisherige TRGS 554 `DME` kann auch weiterhin als Auslegungs- und Anwendungshilfe der neuen GefStoffV herangezogen werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die bisherige TRGS 554 nicht im Widerspruch zu der GefStoffV stehen darf (siehe auch www.baua.de/prax/ags/gefahrstoffvo.htm )