Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie viele Duschen sind in einem Putz- und Schleifbetrieb mit 10 Arbeitnehmern vorgeschrieben?

KomNet Dialog 3063

Stand: 05.02.2005

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Gestaltung von Arbeitsplätzen > Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb

Dialog
Favorit

Frage:

Wieviele Duschen sind in einem neu zu gründenden Betrieb vorgeschrieben, der mit 6-10 Arbeitern Putz- und Schleifarbeiten von Metallteilen aus Gießereien durchführt (mit entsprechender Staubentwicklung).

Antwort:

In der Arbeitsstättenverordnung werden unter Ziffer 4.1 des Anhangs Anforderungen an Waschräume gestellt: Waschräume …… sind a. in der Nähe des Arbeitsplatzes und sichtgeschützt einzurichten, b. so zu bemessen, dass die Beschäftigten sich den hygienischen Erfordernissen entsprechend und ungehindert reinigen können; dazu muss fließendes warmes und kaltes Wasser, Mittel zum Reinigen und gegebenenfalls zum Desinfizieren sowie zum Abtrocknen der Hände vorhanden sein, c. mit einer ausreichenden Anzahl geeigneter Duschen zur Verfügung zu stellen, wenn es die Art der Tätigkeit oder gesundheitliche Gründe erfordern. Da der Ausschuss für Arbeitsstätten die Arbeitsstättenrichtlinien, hier die ASR 35/1-4, noch nicht überarbeitet hat, gelten diese zunächst weiter. Auf Grund der stark schmutzenden Tätigkeit muss mindestens eine Waschstelle für maximal vier Arbeitnehmer vorhanden sein. Es müssten somit mindestens zwei, besser drei Waschstellen eingerichtet werden. Mindestens eine Dusche muss vorhanden sein. Die genannten Vorschriften und Richtlinien werden im Internet z.B. unter www.gewerbeaufsicht.baden-wuerttemberg.de/Vorschriften/Vorschriften.html oder www.arbeitsschutz.nrw.de/bp/legislation/index.html angeboten. Stand: 04.03.2005