Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welches Drehmoment ist mittels eines Drehschlüssels für eine durchschnittliche Arbeitskraft gut zu bewältigen?

KomNet Dialog 3037

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Ergonomie > Heben, Tragen, Schieben, Ziehen, Stehen

Dialog
Favorit

Frage:

Bei einem zu planenden Staubauwerk müssen die Stauschütze gegen den Wasserdruck manuell mittels eines Drehschlüssels aus dem Gewässer gehoben und gesenkt werden. Bei dem geplanten Bauwerk treten maximal 21 Nm und 117 Umdrehungen auf. Meine Frage: Wieviel Nm bei wieviel Umdrehungen sind für eine durchschnittliche Arbeitskraft gut zu bewältigen.

Antwort:

Empfohlene Kraftgrenzen beim Umgang mit Maschinen sind in der DIN EN 1005-3 Ausgabe:2002-05 , Sicherheit von Maschinen - Menschliche körperliche Leistung - Teil 3: Empfohlene Kraftgrenzen bei Maschinenbetätigung festgelegt. In der DIN EN 1005-3 ist beschrieben, dass bei der Ermittlung der zuträglichen Maximalkraft für erwachsene Arbeitnehmer folgende Faktoren berücksichtigt werden müssen: - Geschwindigkeitsfaktor (Die Maximalkraft lässt bei schnellen Kontraktionsbewegungen nach) - Frequenzfaktor (In schneller Folge wiederholte Bewegungen führen häufig zu Ermüdungserscheinungen) - Zeitfaktor (Ermüdung, d.h. nachlassende Maximalkraft, entwickelt sich zunehmend mit fortschreitender Arbeitsdauer) Die in der DIN EN 1005-3 genannten Maximalkräfte gelten für optimale Arbeitsbedingungen. Auf Grund der zu berücksichtigenden Rahmenbedingungen und Faktoren kann von hier aus keine abschließende Stellungnahme zu der Frage abgegeben werden. Wir empfehlen eine Beurteilung des Arbeitsplatzes unter Einbeziehung der DIN EN 1005-3 vorzunehmen. Die DIN EN 1005-3 kann über den Beuth-Verlag bezogen werden. Stand: 14.03.2005